Unsere Netzwerk-Partner

Kleinere und mittlere Unternehmen (KMU)

Mikrolab GmbH, Fürth
Die Firma mikrolab wurde 1978 gegründet und führt seit dieser Zeit Projektentwicklungen für Kunden im Bereich der Digitaltechnik durch. Das Spektrum reicht von Soft-, Firm- und Hardwareentwicklungen bis hin zu projektbegleitendem Prototyping, Tests und der Serienfertigung von elektronischen Baugruppen und Geräten. Im Anschluss an eine Produktentwicklung oder als eigenständiger Fertigungsauftrag bietet mikrolab an, elektronische Komponenten von Produkten zuerst auf eigenen SMD-Linien zu fertigen, diese zu testen, zu montieren und außerdem einen Komplettservice inkl. Wartung und Service. Mittlerweile blickt Mikrolab als Systemlieferant ganzheitliche Lösungen auf mehrere tausend Kundenprojekte zurück. Mikrolab bringt Expertise zu Fachgebieten wie Sensorik, Funktechnologien oder dem Einsatz von elektronikbasierten Komponenten in rauen Umgebungen ein. Insgesamt repräsentiert Mikrolab Erfahrung über die gesamte Fertigungstiefe eines Produktes, insbesondere zu den Aspekten Machbarkeit, Umsetzung, Energie-Effizienz, Betriebssicherheit, Wartbarkeit sowie Fertigungsaufwand und Kosten. Zudem bietet Mikrolab Ressourcen für Entwicklung, Fertigung und Serienproduktion.
www.mikrolab.com
 

Bueren & Partner GbR, Nürnberg
Bueren & Partner ist Systempartner für das „NavVIS“ Indoor Navigationssystem und bietet alle Leistungen zu Anwendung, Integration, Vertrieb und Support von NavVis an. NavVIS ist ein 3D-Digitalisierungswerkzeug/-lösung zum Erstellen virtuell begehbarer Modelle von realen Räumen. Dabei werden Umgebungsdaten von einem „Scannerträger“ (bewegbarer „Trolley“) während der Bewegung in photorealistischer Qualität und in „cm“– Auflösung aufgezeichnet. Damit wird eine effiziente Digitalisierung mit hoher Detailschärfe bzw. maßgenauer Kartierung auch von größeren Umgebungen, wie z.B. Fabrikhallen oder Werkstätten automatisiert möglich. Bueren&Partner bringt somit Expertise zur 3D-Digitalisierung, zu 3D-Raummodellen und zu Ergänzungen von zusätzlichen Modellattributen sowie zur Interaktion in das Netzwerk ein, insbesondere hinsichtlich der Bereiche virtuelle Realität und immersive Lernszenarien.
www.bup-nbg.de
 

LIVINGSOLIDS GmbH, Magdeburg
LIVINGSOLIDS ist ein „High-Tech“ Unternehmen mit Schwerpunkt im Bereich der interaktiven Visualisierung und Simulation. LIVINGSOLIDS bietet Technologien, um in kürzester Zeit Maschinen, Anlagen, Ausrüstung oder technische Konsumgüter dreidimensional darzustellen und mit diesen in Echtzeit interagieren zu können. So wird es möglich, menschliche Aktion und maschinelle Reaktion präzise und exakt der technologischen Realität entsprechend darzustellen. Zudem werden Lösungen für den gesamten Produktlebenszyklus angeboten, insbesondere auch für den Bereich der Qualifizierung für Bedien-, Montage und Servicepersonal. Darüber hinaus beschäftigt sich LIVINGSOLIDS mit der durchgehenden Prozesskette vom digitalen Entwurf bis zur digitalen Fabrik. Basierend auf einer eigenen Softwareplattform werden individuelle Lösungen entwickelt, die sich in Prozesse der Kunden integrieren lassen. Bereitgestellt werden Produkte, um z.B. 3D-Handbücher / Reparaturanleitungen und Illustrationen zu erstellen oder für die kraftrückgekoppelte Simulation von Montagevorgängen unter Nutzung auch haptischer Eingabegeräte. Livingsolids bringt in das Netzwerk Expertise im Bereich Visualisierung und Simulation für den gesamten Produktlebenszyklus ein, insbesondere bzgl. intuitiver Interaktion mit 3D-Modellen von Anlagen, Maschinen und technischen Konsumgütern in Echtzeit.
www.livingsolids.com
 
 

Mastersolution AG, Plauen
Mastersolution bietet aufeinander abgestimmte Lösungen zur Unterstützung von Arbeitsund Lernprozessen in Live-Trainings, Online-Konferenzen, professionellen Fernschulungen, Präsentationen oder Support für Partner, Kunden und Mitarbeiter via Internet an. Das Spektrum umfasst innovative Standardprodukte für „Klassenraum“- Management, Computerschutz und IT Asset Management. Zudem bietet Mastersolution Lösungen wie das Virtual Communication System (VCS) mit virtuellem Klassenraum, Online-Meeting und Webinar, ein Lern Management System (LMS) mit Lernplattform, Wissensdatenbank und Trainingsportal, ein Simulations- und Autorensystem, sowie ein Video Management System (VMS) mit Videoportal, Mediendistribution und Videoredaktion. Mastersolution bringt in das Netzwerk somit Expertise im Bereich Einsatz von Videotechnik, Vermittlung von Lerninhalten über Distanzen bzw. in einer Online-Lernumgebung sowie Informations-„sharing“ in verteilten Szenarien ein.
www.mastersolution.de
 

lexsolar
leXsolar GmbH, Dresden
Die Firma leXsolar bietet Bildungssysteme im Bereich erneuerbare Energien an, um Personen praxisnah in Experimenten an das Thema heranzuführen. Als Produkte angeboten werden Experimentier-Baukästen, jeweils in einem Koffer zusammengestellt, mit Komponenten zum Durchführen von Experimenten in speziellen Themenbereichen wie Photovoltaik, Windenergie, Biokraftstoffe, Speicherung von elektrischer Energie oder Brennstoffzellentechnik. Der „leXsolar-EMobility Instructor“ ist konzipiert zur Vermittlung von umfassendem Wissen sowohl über den neuesten Stand der Elektro-Mobilität, als auch über die grundlegenden technischen Bestandteile wie z.B. Batterien / Batteriemanagementsysteme, Regelungen, Motoren oder Konzepte für Antriebsstränge. In das Netzwerk bringt leXsolar Expertise im Rahmen der experimentellen Vermittlung von Wissen, sowie der Entwicklung von geeigneten „alltagstauglichen“, normkonformen Geräten und Bauteilen ein.
www.lexsolar.com
 

Sympalog Voice Solutions GmbH, Erlangen
Sympalog ist Anbieter von Sprachdialogsystemen zur (Vor)qualifizierung und dem kompletten Handling von Anrufen (z.B. in call-centern), sowie von Systemen zur Sprach-Geräusch- Analyse für die automatisierte Ermittlung von Sprach-/Gesprächs-Charakteristiken. Hierzu gehören u.a. Inhalt, Schlüsselwörter, spektrale und intonatorische Merkmale (Emotionen), Spracheigenschaften z.B. aufgrund von Alter und Geschlecht, oder die Unterscheidung von Musik und Sprache als Voraussetzung für z.B. eine automatische Transskription. Sympalog bringt somit Expertise bzgl. akustischer Technologien und Lösungen in das Netzwerk ein, insbesondere mit Aspekten zur Interaktion (feedback) per Sprache / Geräusch oder der Extraktion von akustischen Merkmalen zur Bewertung der Eignung von Systemen (Evaluierung) in Aus- und Weiterbildungsszenarien für unterschiedlichste Zielgruppen.
www.sympalog.de
 

trilyou
TrilYou GmbH, Neuss
TrilYou entwickelt, vermarktet und vermittelt Lösungen und Dienstleistungen für Lern- und Lehrprozesse insbesondere im Umfeld der Aus-, Weiter- und Fortbildung von Fachpersonal in der Medizin mit dem Ziel unter Einsatz u.a. videobasierter Technologien den Lern- und Lehrprozess für gemeinschaftliches Lernen in verteilten Gruppenszenarien zu optimieren. In das Netzwerk bringt TrilYou Expertise als Technologienutzer in einer Anwendungsdomäne (Medizin mit höchsten Anforderungen an Qualität und Präzision ein. Zudem bietet TrilYou als Lösungs-Anbieter / Systemintegrator von technologischen Komponenten für Entwicklungsprojekte Spezifikations- und Anforderungs-„Know-How“, vor allem im Hinblick auf Nutzbarkeit“(usability) und Interaktion sowie Kooperationen mit europäischen und amerikanischen medizinischen Fachgesellschaften.
 

mit logo rgb
M.I.T e-Solutions, Friedrichsdorf
Bei uns dreht sich alles ums Lernen: M.I.T e-Solutions macht Wissen dort verfügbar, wo es gebraucht wird: mit starken Lernplattformen, motivierenden Lernprogrammen und effizienten e-Marketing-Tools wie Websites oder Newsletter-Services. Kernkompetenz ist die Erstellung passgenauer und schlüsselfertiger Trainings- und Kommunikationslösungen für Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner, Vertriebskräfte und Händler. Lösungen und Produkte von M.I.T wurden vielfach ausgezeichnet (http://www.mit.de/awards.html). Ein Videostudio, Printzentrum und eigene Seminarräume runden das Angebot ab und machen M.I.T zu einer Full-Service-Agentur für digitale Lern- und Kommunikationslösungen, Blended Learning und Medien, die keine Kundenwünsche offenlässt. Von den Erfahrungen aus weit über 2.000 Projekten profitieren u.a. Accor, BMW, Claas, Datev, Fresenius, Lufthansa, Stiebel Eltron, Samsung sowie Kommunen und Bundesländer, wenn es um bessere Mitarbeiter-Qualifikation, höhere Motivation, stärkere Marken, messbare Lernziele und wirtschaftlichen Erfolg geht. M.I.T e-Solutions wurde 1970 gegründet und gilt in Deutschland als Pionier des e-Learning (http://de.wikipedia.org/wiki/E-Learning). Das Unternehmen hat Standorte in Friedrichsdorf/Frankfurt und München und ist Teil der österreichischen eee group.
www.mit.de
 

Akademische Partner

Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie(FHG-IDMT)
Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Karlheinz Brandenburg mit Außenstellen in Erfurt und Oldenburg betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet digitaler Medientechnologien für alle Anwendungsbereiche. Das Tätigkeitsfeld des Instituts umfasst u.a. Bildungstechnologien mit den Forschungsaspekten e-Assessment und Lernanalyse zur Personalisierung von Bildungsangeboten und tutorieller Assistenz, Verknüpfung realer und virtueller Lernumgebungen (Augmented Reality), sowie motivationsfördernde Lernformate (Gamification). Solche Lernszenarien basieren zunehmend auf innovativen Technologien und Schnittstellen die erheblich effizienter in Netzwerken entwickelt und bereitgestellt werden können. Das Fraunhofer IDMT trägt zum Technologieportfolio des Netzwerkes beispielsweise mit akustischer Sprachund Eventerkennung, Eye-Tracking, Objekterkennung aus Video- oder Sensordaten sowie Such- und Empfehlungstechnologien bei. Als anwendungsorientierter Forschungspartner wird das Fraunhofer IDMT insbesondere beim Identifizieren von Technologiebedarfen und bei der Konzeption, Projektierung und Entwicklung von Lösungsansätzen mitwirken. Darüber hinaus kann das IDMT auch spezielle Expertise im Bereich Evaluation sowie Datenschutz und Datensicherheit anbieten.
www.idmt.fraunhofer.de
 

Freie Universität Berlin, Didaktik der Physik
Die AG Nordmeier an der FU Berlin entwickelt, erprobt und evaluiert multimediale Angebote zur Ergänzung experimenteller Lernumgebungen im Physikunterricht sowie in technischen Aus- und Weiterbildungskontexten. Durch den Einsatz digitaler Medientechnik und interaktiver Webtechnologien werden im Sinne eines „Seamless Learning“, Realwelt-orientierte Lernsituationen portabel und beispielsweise über mobile Endgeräte oder an verteilten Lernorten erschlossen. Im Rahmen des Netzwerks bringt die AG Nordmeier insbesondere das prototypische Framework „Technology Enhanced Textbook – TET“ ein mit u.a. 3D-Animationen oder Interaktionsmethoden wie Gestensteuerung und beabsichtigt, die TET-Technologie in verschiedenen Anwendungsszenarien gemeinsam mit den Partnern weiterzuentwickeln, einzusetzen und zu evaluieren. Dieses „Lehrbuch der Zukunft“ bietet z.B. für Experimente und Messungen Werkzeuge, die interne und externe Sensoren mobiler Endgeräte ansprechen. Darüber hinaus werden die Wissenschaftler der FU Berlin ihre Expertise in Bereichen der Didaktik in das Konsortium einbringen.
https://didaktik.physik.fu-berlin.de
 

Technische Universität Ilmenau, Fachgebiet Medienproduktion
Das Fachgebiet Medienproduktion der TU Ilmenau unter Leitung von Prof. Dr. Heidi Krömker erforscht seit mehr als zehn Jahren die benutzerorientierte Gestaltung von innovativen Technologien in den Bereichen mobile Endgeräte (Logistik, Service Management, Facility Management, Fahrgastinformation), Digitale Wissensräume (Digitale Mechanismen- und Getriebebibliotheken, E-Commerce), Virtuelle Realität, sowie Automotive und Verkehr. Das Fachgebiet beabsichtigt vor allem seine Expertise im Bereich des Usability Engineerings und nutzerzentrierter Entwicklung, insbesondere hinsichtlich der Methoden zur Anforderungsanalyse und iterativen Evaluation über Nutzertests, in das Kooperationsnetzwerk einzubringen. Zusätzliche Synergien werden durch das gerade angelaufene BMBFForschungsvorhaben „NanoTecLearn“ erwartet.
www.tu-ilmenau.de/mt-mp
 
 

Bauhaus-Universität Weimar, Fachbereich Medienmarketing
Die Professur Marketing & Medien unter Leitung von Prof. Dr. Jutta Emes verfolgt die Forschungsschwerpunkte Medieninnovationen, Kommunikation, Soziale Netzwerke, Entrepreneurial Marketing, internationale Markteintrittsstrategien, Vermarktungsstrategien für digitale Güter, strategische Netzwerke und Kooperationen sowie empirische Marktforschung. Die Rolle der Professur Marketing & Medien wird in der wirtschaftswissenschaftlichen Begleitung des Netzwerkes bestehen. Insbesondere wird Input für die Strategie- und Kommunikationsplanung und das Netzwerkmanagement geliefert werden. Neue Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen neue Geschäftsmodelle und Vermarktungsprozesse auf Anbieterseite und führen zu Veränderungen im Mediennutzungsverhalten der Nachfrager. Vor diesem Hintergrund untersucht die Professur das veränderte Nachfrage- und Angebotsverhaltens im Bildungsumfeld. Mithilfe von Ansätzen aus dem Innovationsmanagement soll erforscht werden, wie radikale Innovationen den Bildungsmarkt verändern. Nachdem die Digitalisierung schon viele Bereiche der Wirtschaft stark gewandelt.
www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/marketing-und-medien